Kopfschmerzen:
Ursachen und Formen

Experten unterscheiden zwischen verschiedenen Formen von Kopfschmerzen. Erfahren Sie hier mehr zu den möglichen Ursachen.
Kopfschmerzen: Ursachen und Formen

Pflichttext

  • Euminz®
    Wirkstoff: Pfefferminzöl. Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Anwendung bei leichten und mittelschweren Kopfschmerzen vom Spannungstyp. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Cassella-med, 50670 Köln. Ein Unternehmen der Klosterfrau Healthcare Group. www.euminz.de

Kopfschmerzen: Ursachen und Arten

Kopfschmerzen sind ein weit verbreitetes „Alltags-Leiden“. Etwa 50 Millionen Menschen sind gelegentlich oder anhaltend betroffen, auch Kopfschmerzen bei Kindern treten häufig auf.

Doch Kopfschmerz ist nicht gleich Kopfschmerz. Experten unterscheiden über 240 verschiedene Kopfschmerzarten. Das Spektrum reicht von Migräne über alkoholinduzierte Kopfschmerzen bis hin zu Kopfschmerzen durch Medikamenten-Missbrauch. Der Spannungskopfschmerz zählt zu den besonders häufigen Kopfschmerz-Arten.

Gut zu wissen: Bei Spannungskopfschmerzen hat sich Euminz® als wirksame, pflanzliche Alternative bewährt. Der schnelle Wirkeintritt und die ausgezeichnete Verträglichkeit sprechen für sich.
euminz® – Kopfschmerzen: Ursachen und Formen

Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ungewohnter Intensität sollte ein Arzt aufgesucht werden, um mögliche Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und gezielt behandeln zu können.

Primärer und sekundärer Kopfschmerz

Kopfschmerzen können entweder als eigenständiges Krankheitsbild auftreten (primäre Kopfschmerzen) oder Symptom einer Grunderkrankung sein (sekundäre Kopfschmerzen).

Primäre Kopfschmerzen

  • Eigenständiges Krankheitsbild
  • Wird nicht durch eine Grunderkrankung verursacht
  • Beispiele: Migräne mit oder ohne Aura, Clusterkopfschmerzen, Spannungskopfschmerzen

Sekundäre Kopfschmerzen

  • Grunderkrankung als Ursache von Kopfschmerzen
  • Beispiele: Bluthochdruck, Grippaler Infekt, Sehstörungen, Meningitis
  • Weitere mögliche Ursache: Medikamenteneinnahme
Grundsätzlich gilt: Bei anhaltenden, unklaren oder neu auftretenden Beschwerden ungewohnter Intensität sollte ein Arzt aufgesucht werden, um mögliche Erkrankungen frühzeitig zu erkennen und gezielt behandeln zu können.

Häufige primäre Kopfschmerz-Formen: Was ist was?

Zu den häufigsten Formen von primärem Kopfschmerz zählen Spannungskopfschmerzen sowie Migräne und Clusterkopfschmerzen.

Die wichtigsten Unterscheidungskriterien im Überblick:

Sonderfall medikamenteninduzierter Kopfschmerz

Der häufige Gebrauch von chemisch-synthetischen Schmerzmitteln kann paradoxerweise Ursache für wiederkehrende Kopfschmerzen sein. Schmerztabletten sollten daher möglichst selten und nicht dauerhaft angewendet werden.

Spannungskopfschmerzen

euminz® tabelle spannungskopfschmerzen
  • Leicht bis mittelschwere Schmerzen
  • Beidseitig
  • Dumpfer, drückender oder ziehender Schmerz
  • „wie im Schraubstock“
  • Keine Verstärkung durch körperliche Aktivität
  • Gering ausgeprägte Geräusch- und Lichtempfindlichkeit
  • Dauer der Schmerzattacken: 30 Minuten bis 7 Tage
euminz® tabelle spannungskopfschmerzen
  • Stress
  • Muskuläre Verspannungen
  • Schlafmangel
  • Bewegungsmangel
  • Wetterfühligkeit
  • Monotone Körperhaltungen
euminz® tabelle spannungskopfschmerzen
  • Pflanzliche Kopfschmerzmittel mit hoher Wirksamkeit und sehr guter Verträglichkeit (z. B. Euminz®)
  • Chemisch-synthetische Kopfschmerzmittel 

Cluster-Kopfschmerzen

euminz® tabelle Cluster-Kopfschmerzen
  • Extrem starke Schmerzen
  • Stechende oder brennende Schmerzen
  • Halbseitige Schmerzanfälle in der Augen- oder Schläfenregion
  • Oft Gesichtsrötung, Tränenfluss, erhöhte Nasensekretion
  • Dauer der Schmerzattacken: 15 Minuten bis 3 Stunden
euminz® tabelle Cluster-Kopfschmerzen
  • Nicht bekannt
euminz® tabelle Cluster-Kopfschmerzen
  • Triptane
  • Sauerstoff-Inhalation

Migräne

euminz® tabelle Migräne
  • Heftige, pochende oder pulsierende Schmerzen
  • Meist einseitig
  • Anfallsartig auftretend
  • Häufig mit Übelkeit und Überempfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen verbunden
  • Verstärkung der Beschwerden durch körperliche Intensität
  • Migräne mit Aura: Augen-Flimmern Sprachstörungen, Sehstörungen vor dem Anfall
euminz® tabelle Migräne
  • Genetische Faktoren
  • Trigger (Auslöser eines Migräne-Anfalls): z. B. Stress, hormonelle Veränderungen, Wetterwechsel, Genussmittel
euminz® tabelle Migräne
  • Spezielle Migränemittel (z. B. Triptane, Prokinetika, Mutterkornalkaloide)
Euminz® – Produktempfehlung

Unsere Produktempfehlung

Euminz®
Euminz® ist ein pflanzliches Arzneimittel zur äußerlichen Behandlung bei leichten und mittelschweren Kopfschmerzen vom Spannungstyp. Euminz® besteht aus dem Öl der echten Pfefferminze (lat. Mentha piperita) in einer alkoholischen Lösung und wirkt direkt über die Haut. Euminz® blockiert den Schmerz, entspannt die Muskulatur, steigert den Blutfluss in der Kopfhaut und ist sehr gut verträglich.

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Welche Ursachen von Kopfschmerzen sind bekannt?

    Die Ursachen für Kopfschmerzen sind vielfältig und variieren je nach vorliegender Kopfschmerz-Form. Bei den besonders häufig auftretenden Spannungskopfschmerzen spielen vor allem Stress, muskuläre Verspannungen sowie Bewegungs- und Schlafmangel eine wichtige Rolle. Bei Migräne wiederum werden genetische Faktoren diskutiert. Nicht zuletzt können Kopfschmerzen als Symptom einer Grunderkrankung auftreten (z. B. grippaler Infekt, Meningitis).

    Wann sollte bei Kopfschmerzen ein Arzt aufgesucht werden?

    Vor allem wenn Kopfschmerzen von ungewöhnlich starker Intensität auftreten (Kopfschmerzen wie noch nie), ist ein Arztbesuch ratsam. Dasselbe gilt, wenn Kopfschmerzen länger anhalten, wiederholt auftreten oder mit ungewöhnlichen Begleitsymptomen einhergehen.

    Für welche Kopfschmerz-Art ist das pflanzliche Kopfschmerzmittel Euminz® geeignet?

    Euminz® eignet sich zur Behandlung von leicht bis mittelstark ausgeprägten Kopfschmerzen vom Spannungstyp. Bereits nach 15 bis 30 Minuten setzt die schmerzlindernde Wirkung ein.

    Erfahren Sie hier mehr über Euminz®.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttext

  • Euminz®
    Wirkstoff: Pfefferminzöl. Anwendungsgebiete: Zur äußerlichen Anwendung bei leichten und mittelschweren Kopfschmerzen vom Spannungstyp. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Cassella-med, 50670 Köln. Ein Unternehmen der Klosterfrau Healthcare Group. www.euminz.de
Top